So nimm den meine Hände

Philipp Friedrich Silcher

(auch Friederich, * 27. Juni 1789 in Schnait;
† 26. August 1860 in Tübingen)
war ein deutscher Komponist und Musikpädagoge,
der heute hauptsächlich aufgrund seiner Lieder bekannt ist.
Daneben komponierte er aber auch Motetten,
Kammermusik und zwei Ouvertüren für großes Orchester.
silcher2 
 
So nimm denn meine Hände
 
1.
So nimm denn meine Hände und führe mich
bis an mein selig Ende und ewiglich!
Ich mag allein nicht gehen nicht einen Schritt;
wo Du wirst gehn und stehen, da nimm mich mit!
 
2.
In dein Erbarmen hülle mein schwaches Herz
und mach es gänzlich stille in Freud und Schmerz!
Laß ruhn zu deinen Füßen dein armes Kind;
es wird die Augen schließen und glauben blind.
 
3.
Wenn ich auch gleich nichts fühle von seiner Macht,
Du führst mich doch zum Ziele auch durch die Nacht.
So nimm denn meine Hände und führe mich
bis an mein selig Ende und ewiglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.