Demenz - Lindemann-Nidderau

Direkt zum Seiteninhalt
Digital > Experimental
Eine Demenz ([de'menz], lateinisch dementia) ist ein psychiatrisches Syndrom,
das bei verschiedenen degenerativen und nichtdegenerativen Erkrankungen des Gehirns auftritt.
Der Begriff leitet sich ab von lat. demens ‚unvernünftig‘
(ohne mens, das heißt‚ ohne Verstand, Denkkraft oder Besonnenheit seiend‘)
und kann mit „Nachlassen der Verstandeskraft“ übersetzt werden.

Zurück zum Seiteninhalt